Springe direkt zu:

Sie sind hier: Materialien / Bücher
Suche
Suchbox 

GMK-Shop

Buchcover: Körper. Kult.Medien.

Körper. Kult. Medien.<br />Inszenierungen im Alltag und in den Medien<br />Die kompletten Artikel können Sie in unserem Buch nachlesen.

Buch bestellen

Dieter Baacke Preis

Screenshot dieterbaackepreis.de

Auf der Webseite finden Sie ausführliche Infos zum Preis sowie wissenschaftliche Texte und Praxisbeispiele.

Zur Webseite

Weblogs der GMK

Screenshot gmkblog.de

Besuchen Sie auch das allgemeine Webblog der GMK zu Medienpädagogik, Medienbildung, Medienkompetenz und unseren Diskussionsblog zur medienpädagogischen Positionsbestimmung zu Big Data Analytics.

gmkblog.de |bigdata.gmkblog.de

Fernsehen macht gesund und schön

Joan Kristin Bleicher

Gesundheit macht schön, wussten schon unsere Großmütter zu berichten. Als Familienberater treten jedoch immer mehr Medienvertreter wie Hademar Bankhofer, die Super Nanny Katharina Saalfrank oder der neue Engel am RTL II-Himmel Verona Pooth auf. Selbst Ernährungsberater zeigten 2006 als Märchengestalten des Diätmontags auf RTL II in „Liebling, wir bringen die Kinder um“ zunächst in einer Computersimulation das den übergewichtigen Kindern in den nächsten 30 Jahren drohende Unheil, bevor die Experten selbst als rettende Engel in den betroffenen Familien für richtige Ernährung, Fitness und Schönheit sorgten. Die vielfältigen Themenbereiche des sogenannten Transformationsfernsehens (Spittle 2002) lassen sich zu einer Kernerzählung zusammenfassen: Televisionäre Märchengestalten verwandeln jede scheinbar aussichtslose Situation in tränenreiches Glück.

önheit und Gesundheit werden in unterschiedlichen Sendungsangeboten in einem medialen Zyklus miteinander verbunden. Attraktive, glückliche Menschen bilden den Anlass, zu einem gesunden Lebensstil zu motivieren oder gesundheitsbezogene Produkte zu verkaufen. Schönheit als das Idealbild des Gesunden wird mit Hässlichkeit und Depression als Folgen eines ungesunden Lebensstils kontrastiert.

Weitere Schwerpunkte des Artikels:

  •   Erzählverfahren der Medialisierung von Schönheit
  •   Schönheit in der Gesundheitskommunikation
  •   Schönheit als Marktfaktor der Medienökonomie
  •   Genderkonstruktion durch Schönheitskonzepte

 

Über den Autor

Joan Kristin Bleicher
Prof. Dr.,
Professorin für Medienwissenschaft an der Universität Hamburg.

Links

www.slm.uni-hamburg.de/
Medienwissenschaft, Universität Hamburg