Springe direkt zu:

Sie sind hier: Archiv / Pressemitteilungen
Suche
Suchbox 

Dieter Baacke Preis

Screenshot dieterbaackepreis.de

Auf der Webseite finden Sie ausführliche Infos zum Preis sowie wissenschaftliche Texte und Praxisbeispiele.

Zur Webseite

Weblogs der GMK

Screenshot gmkblog.de

Besuchen Sie auch das allgemeine Webblog der GMK zu Medienpädagogik, Medienbildung, Medienkompetenz und unseren Diskussionsblog zur medienpädagogischen Positionsbestimmung zu Big Data Analytics.

gmkblog.de |bigdata.gmkblog.de

Medienpraxis mit Geflüchteten

Screenshot: Medienpraxis mit Geflüchteten

Medienpädagogische Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

medienpraxis-mit-gefluechteten.de

GMK-M-Team

GMK-M-Team

Medienpädagogisches Coaching - kostenlos für Jugendeinrichtungen in Ostwestfalen und Münsterland.

www.gmk-m-team.de

Pressemitteilungen - Archiv

Pressemitteilung vom 19.09.2013

On & off? Liebe, Sex, Freundschaft und digitale Medien
Konzepte für die Jugendmedienarbeit

Tagung, Dienstag, 24. September 2013, 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr, Stadtbibliothek Bielefeld

Beziehungen und Sexualität von Jugendlichen heute sind stark mit medialen Aktivitäten verwoben. Soziale Netzwerke und mobile Kommunikation nutzen Kinder und Jugendliche intensiv, um Freundschaften zu pflegen, sich selbst darzustellen und mitzuteilen und Beziehungen auszuhandeln.

Auch Pornographie und erotische Kommunikation gehören zum Alltag vieler Jugendlicher. Cybermobbing in all seinen Facetten ist als dunkle Seite der Beziehungshandlungen von Kindern und Jugendlichen bekannt.

Digitale Medien bieten insgesamt Chancen, aber auch neue Risiken, die pädagogisch aufgegriffen werden müssen.

Die Tagung der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) widmet sich aus Wissenschaft und Praxis folgenden Fragen:

  • Welche Rolle spielen digitale Medien heute bei der Entwicklung von Sexualität und Beziehungen von Jugendlichen?
  • Wie können Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg zum selbstverantwortlichen Umgang mit digitalen Medien unterstützt werden?
  • Welche Methoden der Jugendmedienarbeit sind dazu geeignet, Mädchen und Jungen in ihrer medialen Gestaltung von Beziehungen zu fördern?
  • Wie sieht die Rechtslage zu Beleidigungen, Mobbing, Stalking, Verletzung von Persönlichkeitsrechten mittel digitaler Medien aus?
  • Wie kann (Medien-)Pädagogik der aktuellen Herausforderungen aktiv und kreativ begegnen?

Ansprechpartner/Pressekontakt:
Renate Röllecke, Anja Pielsticker
Tel.: 0521.67788
E-Mail: gmk(at)medienpaed.de

 

Die Tagung wird gefördert durch das Ministerium  für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW

Downloads

Pressemitteilung als PDF-Datei