Springe direkt zu:

Sie sind hier: Archiv / Pressemitteilungen
Suche
Suchbox 

Dieter Baacke Preis

Screenshot dieterbaackepreis.de

Auf der Webseite finden Sie ausführliche Infos zum Preis sowie wissenschaftliche Texte und Praxisbeispiele.

Zur Webseite

Weblog der GMK

Screenshot gmkblog.de

Besuchen Sie auch das allgemeine Webblog der GMK zu Medienpädagogik, Medienbildung, Medienkompetenz.

gmkblog.de

Medienpraxis mit Geflüchteten

Screenshot: Medienpraxis mit Geflüchteten

Medienpädagogische Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

medienpraxis-mit-gefluechteten.de

GMK-M-Team

GMK-M-Team

Medienpädagogisches Coaching - kostenlos für Jugendeinrichtungen in Ostwestfalen und Münsterland.

www.gmk-m-team.de

Pressemitteilungen - Archiv

Pressemitteilung vom 15.11.2006

23. Forum Kommunikationskultur der GMK
Körper, Kult und Medien – virtuelle und reale Lebenswelten.
Konzepte für Pädagogik und Bildung

17. bis 19. November 2006, Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Ob Supermodel, Superstar, Supernanny oder Serienstar, Medien produzieren Mythen und präsentieren dramatisierte und ästhetisierte Lebenswelten, die auf reales Leben zurückwirken. Virtuelle Identitäten und Körperbilder in Cyberspace und Computerspiel oder modellierte Protagonisten aus dem Fernsehen beeinflussen als Ideale unser Selbstbild und unser Handeln. Auch das in den Medien vermittelte Bild vom Sport ist verbunden mit Kult und Ästhetisierungen.

Medien bieten neue Erfahrungs- und Erlebnismöglichkeiten. Die Kommunikation in unserer Gesellschaft verändert sich. Ebenso die Sozialisationsbedingungen von Kindern und Jugendlichen. Medien spielen dabei eine wichtige Rolle.

Diskutiert werden:

  • Welche Folgen haben die Botschaften der Medien für unsere reale Existenz, unser Befinden unseren Körper?
  • Welche Ansätze und Ergebnisse aus Forschung und Praxis helfen, die medialen Phänomene differenziert zu betrachten?
  • Welche pädagogischen Konzepte existieren, um die medialen Körperbilder oder die neue medienbedingte Körperlichkeit mit Kindern und Jugendlichen kreativ und kritisch zu bearbeiten?
  • Wie bearbeiten die Medien selbst z. B. das Thema Gesundheit?

Impulse aus der Wissenschaft geben u. a. Prof. Dr. Gundolf Freyermuth (Int. Filmschule, Köln), Prof. Dr. Renate Luca (Universität Hamburg), Gerfried Stöcker (ars electronica, Linz) und Prof. Dr. Kristin Joan Bleicher (Universität Hamburg)

Workshops differenzieren die Thematiken für verschiedene medienpädagogische Forschungs- und Arbeitsfelder. Eine Filmshow der Hochschule für Film und Fernsehen/Potsdam zum Thema Mediale Körperbilder im Wandel – Ästhetiken im Diskurs sowie Diskussionsrunden zu aktuellen Themen runden die Veranstaltung ab.

Downloads

Tagungsfyler als PDF