Springe direkt zu:

Sie sind hier: Materialien / Bücher
Suche
Suchbox 

GMK-Shop

Buchcover: Medienbildung in der Migrationsgesellschaft

Medienbildung in der Migrationsgesellschaft<br />Die kompletten Artikel können Sie in unserem Buch nachlesen.

Buch bestellen

Dieter Baacke Preis

Screenshot dieterbaackepreis.de

Auf der Webseite finden Sie ausführliche Infos zum Preis sowie wissenschaftliche Texte und Praxisbeispiele.

Zur Webseite

Weblogs der GMK

Screenshot gmkblog.de

Besuchen Sie auch das allgemeine Webblog der GMK zu Medienpädagogik, Medienbildung, Medienkompetenz und unseren Diskussionsblog zur medienpädagogischen Positionsbestimmung zu Big Data Analytics.

gmkblog.de |bigdata.gmkblog.de

Transkulturelle Kommunikation und Medienaneignung

Ethnische, thematische, politische und religiöse Aspekte deterritorialer Vergemeinschaftung

Andreas Hepp

Andreas Hepp geht in seinem Beitrag von einer zunehmenden Intensivierung der Globalisierung von Medienkommunikation in den letzten Jahrzehnten aus: Weltweite Kommunikationsnetzwerke und Kommunikationsprozesse nehmen zu, auch wenn diese kommunikativen Konnektivitäten nicht zwangsläufig zu einer besseren kulturellen Verständigung beigetragen haben bzw. beitragen. Das mit der Globalisierung der Medienkommunikation mögliche zunehmende Maß an transkultureller Kommunikation – hier verstanden als Medienkommunikation, die verschiedene traditionale Kulturen übergreift – trägt nach Meinung von Andreas Hepp immer wieder zu teilweise erheblichen Missverständnissen und Konflikten bei. Auf exemplarische Weise wurde dies Anfang 2006 an dem so genannten Karikaturenstreit deutlich, bei dem Karikaturen des Propheten Mohammed einer dänischen Zeitung – u.a. verbreitet über das Internet – zu Protesten in arabischen Ländern führten, was wiederum Gegenstand von Medienberichten in Europa und damit dort Auslöser für eine öffentliche Diskussion über Religion und ethnische Minderheiten wurde.

Über den Autor

Andreas Hepp
Prof. Dr., ist Professor für Kommunikationswissenschaft am Fachbereich Kulturwissenschaften der Universität Bremen und Sprecher des Instituts für Medien, Kommunikation und Information (IMKI). Arbeits- und Interessensschwerpunkte: Mediensoziologie, inter- bzw. transkulturelle Kommunikation, Cultural Studies, Medienwandel, Medien und Religion, Methoden qualitativer Medienforschung, Medienrezeption/-aneignung und Diskursanalyse.