Springe direkt zu:

Sie sind hier: Materialien / Bücher / Mit Gewalt gegen Globalisierung
Suche
Suchbox 

Dieter Baacke Preis

Screenshot dieterbaackepreis.de

Auf der Webseite finden Sie ausführliche Infos zum Preis sowie wissenschaftliche Texte und Praxisbeispiele.

Zur Webseite

Medienpädagogik, Medienbildung, Medienkompetenz

Screenshot gmkblog.de

Das Webblog der GMK!

gmkblog.de

Mit Gewalt gegen Globalisierung?

Protestmotive gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm 2007

Renate Möller/Uwe Sander/Arne Schäfer/Dirk Villanyi/Matthias Witte

 

Vorbemerkung

Mit der erheblich an Dynamik gewonnenen Globalisierung hat sich eine neue soziale Bewegung herausgebildet, die gegen die aus ihrer Sicht negativen Auswirkungen dieses Prozesses protestiert: die globalisierungskritische Bewegung. Den Globalisierungskritikern ist es in den letzten Jahren auf Grund medienwirksamer Demonstrationen und gewalttätiger Auseinandersetzungen mit den Polizeikräften gelungen, weltweit öffentliche Resonanz zu erzielen. Ein Kristallisationspunkt dieses global ausgerichteten Protestes sind die jährlich in verschiedenen Ländern stattfindenden Gipfel der G8. Im Jahr 2007 fand das Gipfeltreffen in Deutschland (Heiligendamm) statt. Anlässlich dieses politischen Großereignisses versammelten sich mehrere zehntausende Protestierende rund um den Tagungsort der G8, darunter auch sehr viele Jugendliche. Eine sozialwissenschaftliche Analyse und Systematisierung von Motivaspekten jugendlicher Globalisierungskritiker, die sich zu Motivstrukturen zusammensetzen, liegt bislang nicht vor: Was bewegte die Jugendlichen 2007 zur Teilnahme an den Protesten in Heiligendamm? Welche unterschiedlichen Motivstrukturen von juvenilen Aktivisten lassen sich hier unterscheiden? Darüber hinaus lässt sich fragen, ob und inwieweit es einen Zusammenhang zwischen Motivstrukturen der Globalisierungskritiker und ihren praktizierten Protestformen gibt.Um Antworten auf diese Fragen zu finden, führte das Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung der Universität Bielefeld in den Tagen während des G8-Gipfels in Heiligendamm eine Fragebogenerhebung durch, um die Motivaspekte jugendlicher Globalisierungskritiker quantitativ-statistisch zu erfassen. In dem vorliegenden Aufsatz wird eine Typologie der Motivstrukturen der jugendlichen Demonstranten präsentiert, welche mittels clusteranalytischer Auswertungsverfahren generiert wurde. [...]

 

Über die Autoren

Dr. Renate Möller
Akademische Oberrätin an der Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft / AG 9 Medienpädagogik, Forschungsmethoden und Jugendforschung.

Prof. Dr. Uwe Sander
Professor an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld; Arbeitsschwerpunkte: Medienpädagogik, Medienforschung, Jugend, Jugendkulturen und Jugendforschung.

Arne Schäfer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft / AG 9 Medienpädagogik, Forschungsmethoden und Jugendforschung.

Dirk Villanyi
Studium und wissenschaftliche Mitarbeit an der Universität Rostock, Institut für Soziologie und Demographie. Seit 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter HSU / Universität der Bundeswehr Hamburg, Institut für Soziologie. Lehrstuhl für Soziologie.

Dr. Matthias Witte
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld,  Fakultät für Erziehungswissenschaft / AG 9 Medienpädagogik, Forschungsmethoden und Jugendforschung; bis voraussichtlich Oktober 2010 Vertretungsprofessur am Institut für Sportwissenschaft und Motologie des Fachbereichs Erziehungswissenschaften der Philipps-Universität Marburg.