Springe direkt zu:

Sie sind hier: Materialien / Bücher / "David, kannst du vielleicht mal helfen?"
Suche
Suchbox 

Dieter Baacke Preis

Screenshot dieterbaackepreis.de

Auf der Webseite finden Sie ausführliche Infos zum Preis sowie wissenschaftliche Texte und Praxisbeispiele.

Zur Webseite

Medienpädagogik, Medienbildung, Medienkompetenz

Screenshot gmkblog.de

Das Webblog der GMK!

gmkblog.de

"David, kannst du vielleicht mal helfen?"

Überlegungen zum Umgang mit Medien in schulischen Kontexten

Franziska Buchner/Maximilian Michel/Dagmar Hoffmann

Der folgende Beitrag ist im Nachgang zum 25. Forum der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur entstanden, an dem Franziska und Maximilian, beide zu dem Zeitpunkt 17 Jahre alt, sich an der abschließenden Podiumsdiskussion zum Thema  „Medienkompetenz fördern oder Medienkonsum verhindern? Neue Jugendkultur, neue Medienkommunikation und neue pädagogische Strategien“ beteiligt haben. Vor dem Hintergrund ihrer alltäglichen Erfahrungen und Erlebnisse auf einem Berliner Gymnasium sind im gemeinsamen Austausch mit der Moderatorin des Podiums, Dagmar Hoffmann, einige Überlegungen zum Umgang mit Medien in schulischen Kontexten entstanden. Diese verstehen sich selbstverständlich nicht als umfassend und abschließend, sie sind eher informell zu bewerten und sollen als Denkanstöße gedacht sein. Die Erfahrungsberichte, Probleme und Wünsche junger Menschen sind für die Arbeit der GMK von großem Wert. Ganz selbstkritisch soll hier angemerkt werden, dass wir zwar täglich mit Jugendlichen arbeiten, sie aber verhältnismäßig wenig an unseren Diskursen teilhaben und selber zu Wort kommen lassen. Dies möchten wir gerne aufbrechen. Folglich haben im Audimaximum der Universität Rostock Medienpraktiker, Wissenschaftler und Schüler gemeinsam debattiert. [...]


Als Schüler kennt man folgende Situation: „So, ihr Lieben: Heute wollen wir einen Film über das Leben und Wirken von Johann Wolfgang von Goethe schauen. Ich hab' euch da mal eine DVD mitgebracht! Moment! … Ähm… Vielleicht so? … Warum geht das verfluchte Ding nicht an? … David, kannst du vielleicht helfen?” Und dann sind es wieder die Schüler, die den DVD-Player und Fernseher einstellen, den Beamer mit dem Laptop zu verknüpfen haben oder auch manchmal nur den CD-Kassettenrecorder zum Laufen bringen sollen. Als wir im Freundeskreis (also unter Schülern und Schülerinnen der Sekundarstufe II) nachgefragt haben, hörten wir immer Ähnliches zu diesem Thema: Häufig sind es die Schüler, die den Lehrenden die Geräte erklären, so dass sie ohne weitere Unterstützung mit ihnen umgehen können. [...]

 

Über die Autoren

Franziska Buchner
Schülerin, 12. Klasse Droste-Hülshoff-Gymnasium, Berlin.

Maximilian Michel
Schüler, 12. Klasse Droste-Hülshoff-Gymnasium, Berlin.

Dr. Dagmar Hoffmann
Diplom-Soziologin, seit 13 Jahren in Forschung und Lehre im Bereich Jugend- und Mediensoziologie sowie Sozialisationstheorie an verschiedenen Hochschulen tätig. Sie ist Sprecherrätin der Sektion Jugendsoziologie der DGS, 2. Vorsitzende der GMK und Mitherausgeberin der Zeitschrift Diskurs Kindheits- und Jugendforschung. Derzeit Vertretung der Professur für Medientheorie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.