Springe direkt zu:

Sie sind hier: Aktuelles / Termine
Suche
Suchbox 

Dieter Baacke Preis

Screenshot dieterbaackepreis.de

Auf der Webseite finden Sie ausführliche Infos zum Preis sowie wissenschaftliche Texte und Praxisbeispiele.

Zur Webseite

Weblogs der GMK

Screenshot gmkblog.de

Besuchen Sie auch das allgemeine Webblog der GMK zu Medienpädagogik, Medienbildung, Medienkompetenz und unseren Diskussionsblog zur medienpädagogischen Positionsbestimmung zu Big Data Analytics.

gmkblog.de |bigdata.gmkblog.de

Medienpraxis mit Geflüchteten

Screenshot: Medienpraxis mit Geflüchteten

Medienpädagogische Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

medienpraxis-mit-gefluechteten.de

GMK-M-Team

GMK-M-Team

Medienpädagogisches Coaching - kostenlos für Jugendeinrichtungen in Ostwestfalen und Münsterland.

www.gmk-m-team.de

Termine

15.03.2017

Foto: ©Sunny studio/Shutterstock.com

Fachtag Medienkompetenz im Netzwerk vor Ort: Mit Medien leben lernen – von Anfang an

Frühkindliche Medienbildung – ein Praxistag für pädagogische Fachkräfte, angehende Erzieher*innen und weitere Kita-Teamer*innen

Kinder werden heute in eine digital und medial durchwobene Lebenswelt hineingeboren. Schon früh wachsen sie mit digitalem Spielzeug auf, sehen Filme, hören Hörspiele, spielen digitale Games, sei es auf mobilen Medien oder festen Stationen. Diesen Prozess gilt es pädagogisch zu begleiten. Medienpädagogik ist daher Bestandteil der frühkindlichen Bildung. Dabei geht es vor allem darum, Kinder schon früh anzuregen, kreativ (und auf frühkindliche Bildung bezogen) mit Medien umzugehen und ihre Kritikfähigkeit altersgerecht zu entwickeln. Medien in der Kita sind dabei auch Werkzeuge für Experimente, Naturbeobachtung, Spracharbeit und vielfältige kreative Zwecke.

Der Fachtag bietet in einem Impulsvortrag einen Überblick über die medialen Lebenswelten der Kinder, leitet daraus Herausforderungen ab und stellt dar, wie Kita-Kinder in ihrer Medienkompetenz gefördert werden können. Praxis-Workshops, die im Wechsel von allen Teilnehmer*innen besucht werden können, stellen niederschwellige medienpädagogische Methoden, Apps und Projektideen vor, die sich in der Kita-Arbeit bewährt haben.

Der Fachtag geht zudem auf Risiken der Mediennutzung ein und gibt Informationen zu juristischen Aspekten der Medienarbeit in der Kita.

Kostenlose Materialien mit Anregungen zur medienpädagogischen Arbeit in der Kita werden zur Verfügung gestellt.

Onlineanmeldung | Tagungsflyer als PDF


Programm:

9:45 Uhr Anmeldung

10:00 Uhr Begrüßung

Dr. Friederike von Gross, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)

10:15 Uhr Impuls

  • Wischen, Klicken, LernenFörderung von Medienkompetenz in der Kita
    Medien spielen bereits in der Lebenswelt von Klein- und Vorschulkindern eine große Rolle. Knapp die Hälfte der Vorschulkinder schaut täglich fern oder nutzt hin und wieder eine App auf dem elterlichen Smartphone oder Tablet. Kinder sind eben neugierig auf diese Welt, auch auf die Medienwelt, die faszinierend und anregend sein kann. Die Förderung von Kreativität, die kommunikativen Fähigkeiten, das Spiel, der Wissenserwerb, das soziale Lernen – in allen Bereichen bieten Medien enormes Potenzial. Medienkompetenz gilt mittlerweile als Schlüsselkompetenz und sollte von Kindesbeinen an vermittelt werden. Wie die Verkehrsregeln, so sollten Kinder auch den Umgang mit der Vielfalt der Medien lernen und einüben.
    Und wie kann die Medienkompetenz von Kindern gefördert werden, welche Chancen bieten sich an? Wie kann in der Kita praktisch, altersgerecht und sicher auch mit digitalen Medien gearbeitet werden? Im Vortrag wird die Bildungsaufgabe der Förderung von Medienkompetenz in der Kita beleuchtet. Der Blickwechsel e.V. ist seit 25 Jahren begeistert von den Möglichkeiten der Medienarbeit in der Kita und wird von den Erfahrungen berichten.
    Referentin:
    Dr. Claudia Raabe, Blickwechsel e.V. – Verein für Medien- und Kulturpädagogik

11:00 Workshops I

  • Workshop A: Und ... Action! – Fotos und Trickfilmchen selbst erstellt!
    In dem Praxisworkshop erproben die Teilnehmenden kreative und spaßige Methoden rund um die Fotoarbeit mit Kindern. Vom Fotorätsel bis zum Trickfilm wird geknipst, gerätselt und getrickst. Darüber hinaus wird das Potenzial der Fotoarbeit hinsichtlich der Sprachförderung aufgezeigt. Zudem gibt es Zeit, sich über Erfahrungen aus der Praxis auszutauschen, nachzufragen und zu diskutieren.
    Referentin:
    Mareike Thumel, Blickwechsel e.V. – Verein für Medien- und Kulturpädagogik.
  • Workshop B: App-Gecheckt! – Aktiver & kreativer Einsatz von Tablets in der Kita
    Klänge, Buchstaben und Geschichten lassen sich auch mithilfe von Tablets wunderbar von Kindern entdecken. Digitale Bilderbücher bieten Sprachanlässe und eignen sich hervorragend, um mit Kindern eigene Erfahrungen und Vorlieben in Bild, Schrift und Ton zu einem „kleinen Kunstwerk“ zu gestalten. Denn mit der passenden App können Kinder, die noch nicht lesen und schreiben können oder denen das Sprechen noch Probleme bereitet, ganz leicht ihre Eindrücke mit Bildern und Geräuschen zum Ausdruck bringen.
    Kreativ und praxisorientiert wird das Potenzial des Tablets für den Einsatz in der Kita aufgezeigt. Neben Erfahrungen aus der Praxis werden Methodenbausteine vorgestellt und es besteht die Möglichkeit zum Ausprobieren, Nachfragen und Diskutieren.
    Referentin:
    Dr. Claudia Raabe, Blickwechsel e.V. – Verein für Medien- und Kulturpädagogik

12:45 Uhr Mittagsimbiss  und Infostände

13:30 Uhr Workshops II (siehe oben, Workshop A und B)

15:15 Uhr Workshop-Ergebnisse, Präsentation

15:45 Uhr Praxis-Tipps zu rechtlichen Aspekten und technischen Fallstricken

16:30 Uhr Ausklang, Gespräche und individuelle Beratung bei Kaffee und Tee

17:00 Uhr Veranstaltungsende


Die Referentinnen:

  • Dr. Claudia Raabe ist Pädagogin, 2. Vorsitzende und Referentin des Blickwechsel e.V. Sie führt medienpraktische Projekte mit Kindern und Jugendlichen sowie Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte und Medien-Elternabende durch. Seit 2014 schreibt sie App-Rezensionen für die datenbank-apps-fuer-kinder.de. Der Blickwechsel ist seit 2013 Kooperationspartner des Deutschen Jugendinstituts im Projekt „Datenbank Apps für Kinder“. Kontakt: claudia.raabe(at)blickwechsel.org, www.blickwechsel.org
  • Mareike Thumel ist Vorstandsmitglied und Referentin des Blickwechsel e.V. Sie führt medienpraktische Projekte mit Kindern und Jugendlichen sowie Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte durch. Zudem ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg. Ihr Forschungsthema ist die Nutzung von Tablets in der Grundschule. Kontakt: mareike.thumel(at)blickwechsel.org, www.blickwechsel.org

Blickwechsel e.V – Verein für Medien- und Kulturpädagogik: medienpädagogische Institution mit Sitz in Göttingen und Regionalbüros in Bremen, Gießen und Hamburg. Führt seit mehr als 25 Jahren Fortbildungen für pädagogisch Tätige und Interessierte durch (Erzieher*innen, Lehrer*innen, Sozialpädagog*innen, Fachschüler*innen), realisiert Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen, verwirklicht die medienpädagogische Zusammenarbeit mit Eltern und erstellt didaktische Materialien und Publikationen. Dieter Baacke Preisträger für medienpädagogische Projektarbeit im Jahr 2000, 2012 und 2016.

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V.:  seit 1984 Netzwerk für alle, die sich für Wissenschaft und Praxis der Medienbildung, Medienkultur und Medienpädagogik interessieren. Bundesweit als Berufs- und Fachverband engagiert. Die GMK vergibt gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den bundesweiten Dieter Baacke Preis für herausragende medienpädagogische Projekte. Für die Landesmedienanstalt NRW (LfM) betreut sie redaktionell den MekoKitaService, einen Newsletter zur Unterstützung der Medienpraxis in Kindertagesstätten: www.meko-kitas-nrw.de.


Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro inkl. Verpflegung (Studierende und Auszubildende 15 Euro). Eine Anmeldung ist notwendig, da die Platzzahl begrenzt ist!
Hier können Sie sich bis zum 06.03.2017 online anmelden.


Gefördert durch:

In Kooperation mit: