Springe direkt zu:

Sie sind hier: Aktuelles / Termine
Suche
Suchbox 

Dieter Baacke Preis

Screenshot dieterbaackepreis.de

Auf der Webseite finden Sie ausführliche Infos zum Preis sowie wissenschaftliche Texte und Praxisbeispiele.

Zur Webseite

Weblogs der GMK

Screenshot gmkblog.de

Besuchen Sie auch das allgemeine Webblog der GMK zu Medienpädagogik, Medienbildung, Medienkompetenz und unseren Diskussionsblog zur medienpädagogischen Positionsbestimmung zu Big Data Analytics.

gmkblog.de |bigdata.gmkblog.de

Medienpraxis mit Geflüchteten

Screenshot: Medienpraxis mit Geflüchteten

Medienpädagogische Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

medienpraxis-mit-gefluechteten.de

GMK-M-Team

GMK-M-Team

Medienpädagogisches Coaching - kostenlos für Jugendeinrichtungen in Ostwestfalen und Münsterland.

www.gmk-m-team.de

Termine

09. und 10.10.2017 | 16. und 17.10.2017

Qualifizierungsseminare  Aktive Medienarbeit für pädagogische Fachkräfte

„MAKE, CREATE, ART – Anregungen, Einblicke und Jugendprojekte rund um Technik und Kunst“

Münster 09.10.2017 | 10.30 bis 17.00 Uhr im Jugendinformations- und Bildungszentrum
Bielefeld 10.10.2017 | 10.30 bis 17.00 Uhr im Jugendgästehaus Bielefeld

„Fake News und Hate Speech – Kritische Medienkompetenz vermitteln“

Paderborn 16.10.2017 | 10:30 bis 17.00 Uhr in der Kinder- und Computerbibliothek
Bielefeld 17.10.2017 | 9.30 bis 16.00 Uhr im Jugendgästehaus Bielefeld

Teilnahmegebühr: Die Seminare sind unabhängig voneinander; pro Seminartag, inkl. Verpflegung 10 €
Programmflyer als PDF

„MAKE, CREATE, ART – Anregungen, Einblicke und Jugendprojekte rund um Technik und Kunst“

Der Workshop führt an das Tüfteln und Basteln mit neuen und alten Technologien heran (Making). Die Teilnehmer*innen bauen Roboter, die malen können, erstellen mit Makey Makey (kleine USB-Leiterplatine) eigene Spiele und Instrumente und programmieren mit der Software Scratch interaktive Geschichten und Animationen. Mit den Angeboten werden Kompetenzen in IT, Physik, Storytelling, technischem und kreativem Gestalten, Sport, Natur und Musik erlernt und vertieft. Zum Einsatz kommen auch abgelegte Gebrauchsgegenstände wie Eierkarton, Joghurtbecher, Pappe, etc. Dies soll eine nachhaltige und umweltbewusste Denkweise unterstützen. Der Workshop trägt dazu bei, mit kreativen und handlungsorientierten Methoden Selbsttätigkeit, Phantasie und handwerkliches Geschick zu fördern. Im Workshop lernen die Teilnehmer*innen Projektbeispiele und Methoden kennen und haben Gelegenheit, diese zu diskutieren und für eigene Kontexte zu adaptieren. Die praxisorientierten Anwendungen lassen sich gut in die außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit sowie in Jugendfreizeiten integrieren.

Referentin: Juliane Jammer, arbeitet als Dozentin für digitale Medienbildung und als Makerin. Zudem beschäftigt sie sich mit dem erfühl- und greifbaren Lernen. Sie unterstützt als Makerin Schulen, Kitas und technikinteressierte Erwachsene beim kreativen Basteln und im Umgang mit alten und neuen digitalen Technologien sowie visuellen Programmiersprachen. www.juliane-jammer.de

Anmeldungen bis zum 2. Oktober 2017: gmk(at)medienpaed.de

Fake News und Hate Speech – Kritische Medienkompetenz vermitteln

Erfahrbar wird Online-Hate Speech, sobald die Möglichkeit gegeben wird, im Internet in Konversation mit anderen zu treten, wie in sozialen Netzwerken, auf Videoplattformen wie YouTube oder auch in Chats von online-basierten Videospielen. Diese Hassreden und -kommentare sind in der Regel oft emotional und die dort vertretenen Weltanschauungen entbehren meist jeglicher Rationalität. Um einen kritischen Umgang mit diesen Inhalten und auch mit Fake News im Netz zu finden, reicht ein Anknüpfen an die kognitiven Fähigkeiten der Jugendlichen nicht aus. Das gemeinsame Workshop-Konzept #denk_net vom ServiceBureau Jugendinformation und LidiceHaus setzt daher ebenfalls auf emotionaler Ebene an und versucht auch die rechte Gehirnhälfte mittels spielerischer Methoden und Übungen anzuregen. 

In dem Workshop geht es um Widersprüche, Irritationen, Bekanntes und Neues in der Auseinandersetzung mit Fake News und Hate Speech. Die Möglichkeiten der (digitalen) Zivilgesellschaft und Varianten der Teilhabe werden mit den Teilnehmer*innen erarbeitet. Im zweiten Teil werden Methoden aus dem Konzept #denk_net vom ServiceBureau Jugendinformation vorgestellt. Das Konzept setzt auf emotionaler Ebene an und versucht somit die rechte Gehirnhälfte der Teilnehmer*innen mittels spielerischer Methoden, Übungen und medienpädagogische Ansätze anzuregen.

Referent: Markus Gerstmann, Medienpädagoge und Bildungsreferent, seit vielen Jahren im ServiceBureau Jugendinformation in Bremen. Während seiner Arbeitszeit darf er surfen, spielen und viele Internettools ausprobieren. Einzige Bedingung dabei ist, dass er dieses mit seinem Wissen über die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen kombiniert und diese Erkenntnisse in Artikeln, Vorträgen und Workshops an Eltern und Fachkräfte weiter gibt.

Anmeldungen bis zum 10. Oktober 2017: gmk(at)medienpaed.de