Professor für Erziehungswissenschaft und Leiter der Abteilung Medienpädagogik an der PH Ludwigsburg

Schwerpunkte in der GMK
Mitglied des Bundesvorstands, Sprecher der Fachgruppe Qualitative Forschung, Mitwirkung im Lenkungskreis der Initiative „Keine Bildung ohne Medien“ – KBoM und aktives Mitglied der Fachgruppe Schule sowie der Landesgruppe Hessen.
Mitwirkung im Rahmen der Vorstandsarbeit u. a. in folgenden Arbeitsgruppen und zu folgenden Themengebieten: Publikationen und OER, Kommunikation, Medienpädagogik in der Schule, medienpädagogische Profession und Berufsfeld, interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen technisch-gestalterischen und pädagogischen Disziplinen, wie Informatik und Medienpädagogik.

Webseite: www.thomas-knaus.de

Thomas Knaus
Berufliche Schwerpunkte

Professor für Erziehungswissenschaft und Leiter der Abteilung Medienpädagogik an der PH Ludwigsburg; Wissenschaftlicher Direktor des FTzM und Honorarprofessor am Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften der Frankfurt UAS.

  • Ehrenamtliche Kinder- und Jugend- und Verbandsarbeit u. a. in Neu-Isenburg, Mainz und Rottenburg-Stuttgart
  • Studium u. a. der Nachrichtentechnik, Sozial- und Medienpädagogik, pädagogischen Psychologie, Soziologie und Erziehungswissenschaften
  • Sozial- und Medienpädagoge in der offenen Jugend- und Medienarbeit u. a. in Frankfurt am Main und Bad Homburg v. d. Höhe
  • Lehrer für Mathematik und Fachtheorie Elektrotechnik (abH) in Offenbach am Main
  • Promotion in Erziehungswissenschaften zum Dr. phil. an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main
  • Geschäftsführender Direktor des FTzM der Frankfurt UAS
  • Vertretung des Lehrstuhls Allgemeine Erziehungswissenschaft (W3) der Friedrich-Alexander Universität, Erlangen-Nürnberg
  • Professor am Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften der Frankfurt UAS
  • Forschungsaufenthalte u. a. in Australien, Neuseeland und London
  • Wissenschaftlicher Direktor des FTzM der Frankfurt UAS
  • Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik (W3) und Leiter der Abteilung Medienpädagogik an der PH Ludwigsburg
Publikationen

Hier wird lediglich eine kleine Auswahl meiner Herausgeberschaften, Monografien, Buch- und Zeitschriftenbeiträge und Onlineveröffentlichungen aufgeführt; die jeweils vollständigen Listen aller Veröffentlichungen sind unter www.thomas-knaus.de/publikationen/ einsehbar.

Herausgeberschaften und Monografien

  • Knaus, Thomas (2020): Doing Digital! – Digital Ontology (Ontologie des Digitalen) [im Entstehen]
  • Knaus, Thomas / Engel, Olga (2019): Interfaces – Digitaler Wandel in Bildungseinrichtungen (Arbeitstitel) – Band 7 der fraMediale-Reihe, München, kopaed [in Endredaktion]
  • Knaus, Thomas (2019): Forschungswerkstatt Medienpädagogik. Projekt – Theorie – Methode – Spektrum medienpädagogischer Forschung [Band 3], München, kopaed
  • Knaus, Thomas / Meister, Dorothee M. / Narr, Kristin (2018): Futurelab Medienpädagogik. Professionalisierung – Qualitätsentwicklung – Standards, München: kopaed
  • Knaus, Thomas / Engel, Olga (2018): Spannung? Potentiale! – Digitaler Wandel in Bildungseinrichtungen – Band 6 der fraMediale-Reihe, München: kopaed
  • Knaus, Thomas (2018): Forschungswerkstatt Medienpädagogik. Projekt – Theorie – Methode. Spektrum medienpädagogischer Forschung (Band 2), München: kopaed
  • Knaus, Thomas (2017): Forschungswerkstatt Medienpädagogik. Projekt – Theorie – Methode. Spektrum medienpädagogischer Forschungspraxis (Band 1), München: kopaed
  • Knaus, Thomas / Engel, Olga (2016): Wi(e)derstände – Digitaler Wandel in Bildungseinrichtungen – Band 5 der fraMediale-Reihe, München: kopaed
  • Brüggemann, Marion / Knaus, Thomas / Meister, Dorothee (2016): Kommunikationskulturen in digitalen Welten – Konzepte und Strategien der Medienpädagogik und Medienbildung, München: kopaed
  • Knaus, Thomas / Engel, Olga (2015): fraMediale – digitale Medien in Bildungseinrichtungen (Band 4), München: kopaed
    Knaus, Thomas (2009): Kommunigrafie – Eine empirische Studie zur Bedeutung von Text und Bild in der digitalen Kommunikation, München: kopaed

Aufsätze

  • Knaus, Thomas (2020): Emotionen und digitale Medien im Unterricht (Arbeitstitel)In: Gläser-Zikuda, Michaela / Frederking, Volker / Hofmann, Florian (Hrsg.), Emotionen und Unterricht. Pädagogische und fachdidaktische Perspektiven, Stuttgart, Kohlhammer [im Entstehen]
  • Knaus, Thomas (2019): Action …und Cut! – Von medialen und technischen Handlungspotentialen, Interfaces und anderen Schnittstellen (Interaction Layer Model – ILM), In: Knaus, Thomas / Engel, Olga (Hrsg.), Interfaces – Digitaler Wandel in Bildungseinrichtungen (Band 7 der fraMediale-Reihe), München, kopaed [im Entstehen]
  • Niesyto, Horst / Knaus, Thomas (2019): Digitale Medien in der Grundschule (Arbeitstitel) – Herausforderungen und Chancen für Schule und Lehrer*innenbildung, In: Junge, Thorsten / Niesyto, Horst (Hrsg.), Digitale Medien in der Grundschullehrerbildung. Erfahrungen aus dem Projekt dileg-SL (Band 12 der Schriftenreihe Medienpädagogik interdisziplinär), München, kopaed [im Entstehen]
  • Knaus, Thomas (2018): Medienpädagogik und Informatik im digitalen Zeitalter. Gegeneinander – nebeneinander – miteinander? , In: merz-Themenheft: Medienpädagogik und Informatik (Hrsg. von Kathrin Demmler und Björn Maurer), 4/2018
  • Knaus, Thomas (2018): Me, my Tablet and I – Herausforderungen des digitalen Zeitalters für Schule und universitäre Lehrendenbildung, In: Zeitschrift für Bildungsverwaltung (Heft 2/18) Zeitschrift für Bildungsverwaltung (DGBV), 02/2018
  • Knaus, Thomas (2018): Technikkritik und Selbstverantwortung – Plädoyer für ein erweitertes Medienkritikverständnis, In: Niesyto, Horst / Moser, Heinz (Hrsg.), Medienkritik im digitalen Zeitalter (Band 11 der Schriftenreihe Medienpädagogik interdisziplinär), München, kopaed, S. 91–107
  • Knaus, Thomas (2018): [Me]nsch – Werkzeug – [I]nteraktion – Theoretisch-konzeptionelle Analysen zur ‚Digitalen Bildung‘ und zur Bedeutung der Medienpädagogik in der nächsten Gesellschaft, In: MedienPädagogik Themenheft: Digitale Bildung, 31, S. 1–35. http://dx.doi.org/10.21240/mpaed/31/2018.03.26.X
  • Knaus, Thomas / Meister, Dorothee M. / Tulodziecki, Gerhard (2018): Futurelab Medienpädagogik: Qualitätsentwicklung – Professionalisierung – Standards, in: Knaus, Thomas / Meister, Dorothee M. / Narr, Kristin (Hrsg.): Futurelab Medienpädagogik. Professionalisierung – Qualitätsentwicklung – Standards, München: kopaed
  • Knaus, Thomas (2017): Verstehen – Vernetzen – Verantworten. Warum Medienbildung und informatische Bildung uns alle angehen und wir sie gemeinsam weiterentwickeln sollten, In: Diethelm, Ira (Hrsg.): Informatische Bildung zum Verstehen und Gestalten der digitalen Welt, Bonn: Gesellschaft für Informatik (LNI – Lecture Notes in Informatics, P-274), S. 31–48
  • Knaus, Thomas (2017): Pädagogik des Digitalen – Phänomene – Potentiale – Perspektiven, In: Eder, Sabine / Micat, Claudia / Tillmann, Angela (Hrsg.): Software takes command – Herausforderungen der „Datafizierung“ für die Medienpädagogik in Theorie und Praxis, München: kopaed, S. 49–68
  • Knaus, Thomas / Valentin, Katrin (2016): Video-Tutorials in der Hochschullehre – Hürden, Widerstände und Potentiale In: Knaus, Thomas / Engel, Olga (Hrsg.): Wi(e)derstände – Digitaler Wandel in Bildungseinrichtungen (Band 5 der fraMediale-Reihe), München: kopaed, S. 151–171
  • Knaus, Thomas (2016): Kooperatives Lernen – Begründungen – digitale Potentiale – konzeptionelle Perspektiven, In: Scheer, August Wilhelm / Wachter, Christian (Hrsg.): Digitale Bildungslandschaften, Saarbrücken: IMC AG, S. 141–155
  • Knaus, Thomas (2016): digital – medial – egal? Ein fiktives Streitgespräch um digitale Bildung und omnipräsente Adjektive in der aktuellen Bildungsdebatte. In: Brüggemann, Marion / Knaus, Thomas / Meister, Dorothee (Hrsg.): Kommunikationskulturen in digitalen Welten – Konzepte und Strategien der Medienpädagogik und Medienbildung, München: kopaed, S. 99–130
  • Knaus, Thomas (2016): Potentiale des Digitalen – Theoretisch-konzeptionelle Betrachtungen pädagogischer und didaktischer Potentiale des schulischen Einsatzes von Tablets und BYOD. In: merz-Themenheft: schule. smart. mobil, 1/2016, S. 33–39
  • Knaus, Thomas / Engel, Olga (2015): (Auch) auf das Werkzeug kommt es an – Eine technikhistorische und techniktheoretische Annäherung an den Werkzeugbegriff in der Medienpädagogik. In: Knaus, Thomas / Engel, Olga: fraMediale – digitale Medien in Bildungseinrichtungen (Band 4), München: kopaed, S. 15–57
  • Knaus, Thomas (2015): Mobile Geräte bringen Lernende in Bewegung, doch bewegen sie auch zum Lernen? In: Computer+Unterricht , Nr. 97: Themenheft Mobiles Lernen [S. 8–9]
  • Knaus, Thomas (2015): Me, my Tablet – and Us. Vom Mythos eines Motivationsgenerators zum vernetzten Lernwerkzeug für autonomopoietisches Lernen. In: Friedrich, Katja / Siller, Friederike / Treber, Albert (Hrsg.): Smart und mobil – Digitale Kommunikation als Herausforderung für Bildung, Pädagogik und Politik, München: kopaed, S. 17–42
  • Knaus, Thomas (2013): Digitale Tafeln – (Medien-)Technik, die begeistert? In: Bohrer, Clemens / Hoppe, Christian: Interaktive Whiteboards in Schule und Hochschule, München: kopaed, S. 13–37
  • Knaus, Thomas (2013): Technik stört! Lernen mit digitalen Medien in interaktionistisch-konstruktivistischer Perspektive. In: Knaus, Thomas / Engel, Olga: fraMediale – digitale Medien in Bildungseinrichtungen (Band 3), München: kopaed, S. 21–60

Onlinepublikationen, Rezensionen und Berichte (Auswahl)

  • Knaus, Thomas (2017): Medienpädagogik 6.0 – ein überfälliges Update, in: merz (medien+erziehung), 2017/05, S. 85–87
  • Knaus, Thomas / Meister, Dorothee M. / Tulodziecki, Gerhard (2017): Futurelab Medienpädagogik: Qualitätsentwicklung – Professionalisierung – Standards – Thesenpapier zum Forum Kommunikationskultur 2017 der GMK, In: MedienPädagogik, http://dx.doi.org/10.21240/mpaed/00/2017.10.24.X, Einzelbeitrag, S. 1–23
  • Knaus, Thomas (2017): The Potential of Digital Media – Theoretical Observations on the Educational and Teaching Potential of Tablet Computers, New Zealand Journal of Teachers’ Work (ISSN 1176-6662), Vol. 14, Issue 1, https://ojs.aut.ac.nz/teachers-work/index.php/teacherswork/issue/view/15, S. 40–49
  • Engel, Olga / Knaus, Thomas / Thülen, Katharina (2014): fraLine (Endbericht der vierten Laufzeit und Rückblick auf zwölf Jahre entwicklungsorientierte Forschung), Frankfurt am Main: FTzM der Frankfurt UAS
  • Ludewig, Yvonne / Knaus, Thomas / Döring, Nicola (2013): Die Wirksamkeit von Medienbildungsinitiativen – Erfolge, Probleme und Lösungsansätze. Eine Einschätzung der Schulleitungen und Lehrkräfte allgemeinbildender Schulen der Stadt Frankfurt am Main. In: MedienPädagogik, S. 1–18
Persönliches über mich

Lieblingsfilm/-serie:
Das sind nicht wenige… Jackie Brown, Les Spécialistes, The Usual Suspects, Oceans 11, Snatch, The Others und viele mehr gehören dazu. Für Serien fehlt mir leider meist die Zeit, aber nicht weiterzappen würde ich bei: Dr. House, Lewis, Sherlock, The Blacklist und manchem Tatort.

Lieblingsspiel/-game:
Vor einigen Jahren habe ich gerne Spiele und Adventures selbst entwickelt und freute mich, wenn sie anderen gefielen, das Spielen selbst langweilte mich aber (auch damals schon) viel zu schnell.

Lieblingsreiseziel:
Ich reise sehr gerne. Besonders wohl gefühlt habe ich mich in Ozeanien, auf (Fern-)Wander- und Motorradtouren in Südostasien und durch Italien. Inzwischen muss ich beruflich sehr viel reisen und daher wurde in den letzten Jahren ein Reiseziel für mich immer wichtiger: Zuhause.

Lieblingsspruch/-zitat:
„Denn wer sich retten tut, der hat zum Untergang kaan Mut.“ (Hansi Hölzel 1957–1998, Wiener Philosoph und Musiker)
„Be yourself; everyone else is already taken.“ (Oscar Wilde 1854–1900, irischer Autor und Kritiker)

Menü