Springe direkt zu:

Sie sind hier: Materialien / Bücher
Suche
Suchbox 

GMK-Shop

Buchcover: Medienbildung in der Migrationsgesellschaft

Medienbildung in der Migrationsgesellschaft<br />Die kompletten Artikel können Sie in unserem Buch nachlesen.

Buch bestellen

Dieter Baacke Preis

Screenshot dieterbaackepreis.de

Auf der Webseite finden Sie ausführliche Infos zum Preis sowie wissenschaftliche Texte und Praxisbeispiele.

Zur Webseite

Weblogs der GMK

Screenshot gmkblog.de

Besuchen Sie auch das allgemeine Webblog der GMK zu Medienpädagogik, Medienbildung, Medienkompetenz und unseren Diskussionsblog zur medienpädagogischen Positionsbestimmung zu Big Data Analytics.

gmkblog.de |bigdata.gmkblog.de

KiMM - Kids in Media and Motion: Medienpädagogik im 21. Jahrhundert

Thomas Winkler / Michael Herczeg

Thomas Winkler und Michael Herczeg erläutern in ihrem Artikel das weiterreichende Ziel der KiMM-Initiative. KiMM steht für "Kids in Media and Motion" und wurde vom Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck initiiert. Bei der KiMM-Initiative geht es darum, Lehrerinnen und Lehrer zu befähigen, Schülerinnen und Schüler mittels digitaler Medien nachhaltig und zeitgemäß zu bilden. Zu diesem Zweck erforscht und entwickelt das IMIS im Rahmen von KiMM ein umfassendes Konzept eines ganzheitlichen, fächerübergreifenden Lernens in der Schule, dem die Idee der gezielten Förderung ästhetisch-gestalterischer und systemisch-informatischer Kompetenzen zu Grunde liegt. Ziel ist nicht die Verwendung digitaler Technologie als bloßes Werkzeug, vielmehr soll durch den Einsatz digitaler Medien ein spezifischer pädagogischer Mehrwert entstehen.

Über die Autoren

Thomas Winkler
Dr., Interaktionsdesigner, Medientheoretiker und Pädagoge, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dozent und Projektleiter am Institut für Multimediale und Interaktive Systeme an der Universität zu Lübeck. Arbeits- und Interessensschwerpunkte: Computerunterstütztes Lehren und Lernen, Schul- und Erwachsenenpädagogik, Interaktionsdesign, Medien, Design und Kunsttheorie, neuere Kunst und Kulturgeschichte, Mediensemiotik sowie Ästhetik.

Michael Herczeg
Prof. Dr., ist Universitätsprofessor für Praktische Informatik und Direktor des Instituts für Multimediale und Interaktive Systeme an der Universität zu Lübeck. Arbeits- und Interessensschwerpunkte: Mensch-Maschine-Systeme, Interaktive und Multimediale Systeme, Software-Ergonomie, Interaktionsdesign, eLearning sowie sicherheitskritische Mensch-Maschine-Systeme

Links

www.kimm.uni-luebeck.de
Detaillierte Informationen und kurze Videos zu einer Vielzahl von Unterrichtsprojekten, die im Rahmen der KiMM-Initiative durchgeführt wurden.