Renate Röllecke

Pädagogisch-Wissenschaftliche Referentin der GMK

Schwerpunkte in der GMK
z.B. Dieter Baacke Preis, Dieter Baacke Preis Handbücher, GMK-Forum, NRW-Fachtagungen, Beratung und Expertise, Konzeption, kreative Entwicklung von Materialien und Projekten, Netzwerk- und Vereinsarbeit, Stellvertretende Geschäftsführerin

Vorlauf (lange her, aber nicht ganz unwichtig):

  • Magister Artium, Studium der Literaturwissenschaft, Deutsch als Fremdsprache und Erziehungswissenschaft, alle Fächer mit Schwerpunkt Medien(pädagogik); Magisterarbeit: Gefilterte Wirklichkeit – dokumentarische Filme im Fremdsprachenunterricht
  • 1986 DAAD- und 1989 Erasmus-Stipendium (Auslands Praktikum/Studienaufenthalt an der Università degli Studi Torino/Italien)
  • Im Anschluss Auftrags-Produktion von Dokumentarfilmen mit Unterrichtsmaterial u.a. für das Goethe-Institut
  • Lehrerfortbildungen für das Goethe-Institut (u.a. in Paris, Reims, Madrid, Prag, Rom, Palermo, Siracusa ) und den DAAD (u.a. Opole/ Polen, Budapest)
  • Lehrbeauftragte Deutsch als Fremdsprache an der Universität Bielefeld (a) Zertifikats-Sprachkurse und b) bis 1996 Seminare zum Thema Medienkompetenz im Bereich Fremdsprachenunterricht)
  • 1992-1994 Wissenschaftliche Angestellte der Universität Bielefeld im Projekt zur Audiovisuellen Rezeptionskompetenz im Fremdsprachenunterricht Deutsch (kommunikativer, kreativer, kritikfördernder Ansatz interkultureller Rezeptionskompetenz für Film- und Fernsehen)

Aktuell:

  • seit Herbst 1994 Pädagogisch-Wissenschaftliche Referentin der GMK
  • Autorin (z.B. Unterrichtsmaterialien BZgA)
  • FSF-Prüferin

Sprachen:

  • Italienisch (mit Hintergrund), Englisch, Spanisch, wenig: Französisch
Menü