Workshop 03: Peer Projekte: Segel setzen für die schulische Medienbildung – Erwartungshaltungen und Praxis-Check

Workshop 03: Peer Projekte: Segel setzen für die schulische Medienbildung – Erwartungshaltungen und Praxis-Check

18. November 2022
16:15 - 18:00

Medienwerkstatt Potsdam

Beschreibung:

Ob digital gestütztes Lernen, Suchtprävention oder Demokratiebildung: Peer-Education und -Projekte sind wichtige Bestandteile dieser Prozesse. Vielen gelten sie als Königswege gelingender Bildungskonzepte, auch in der Medienbildung. Sie fokussieren Selbstbestimmung, Selbstwirksamkeit und stärken das Verantwortungsbewusstsein für das eigene Handeln sowie für gemeinschaftliche Prozesse in medialen Zusammenhängen. Soweit die Theorie. Doch wie läuft es in der Praxis? Medienscouts, Netpiloten oder Digidu – welche Erfahrungen machen Pädagog*innen und Schüler*innen? Werden sie hinreichend unterstützt? Und was ist nötig, damit die Projekte gut funktionieren können? Das Workshop-Angebot möchte mögliche Ziele und die Wirksamkeit dieser Peer-Ansätze diskutieren: ein diskursiver Realitätscheck, der die Möglichkeit bietet, über Methoden und eigene Erfahrungen in der Arbeit ins Gespräch zu kommen. Auftakt dieses Slots bildet eine „Peerformance“, die assoziativ das Thema fokussiert und die Diskussion produktiv ankurbeln möchte. Schüler*innen und Expert*innen tauschen sich im Anschluss an einen Kurzvortrag über Erfahrungen und Empfehlungen aus.

Durchführende:

  • Sabine Müller-Bunzel, Medienwerkstatt Potsdam
  • Claudia Kuttner, LISUM und freiberuflich
  • David Augenstein, Medienscout, Johann-Rist-Gymnasium Wedel
  • Mika Schadow, Medienscout ,Johann-Rist-Gymnasium Wedel
  • Andreas Pauly, Net-Piloten, Köln
  • Moderation:
    Ute Parthum
    , Medienwerkstatt Potsdam

Eine Kurz-Vita zu allen Beteiligten finden Sie auf der Personen-Seite.

Bookings

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.