Workshop 05: One button fits all? – Sind All-in-One-Tools die zeitgemäße Antwort für den Kinder- und Jugendmedienschutz?

Workshop 05: One button fits all? – Sind All-in-One-Tools die zeitgemäße Antwort für den Kinder- und Jugendmedienschutz?

18. November 2022
16:15 - 18:00

GMK-Fachgruppe Jugendmedienschutz

Beschreibung:

Jugendschutz an – Jugendschutz aus! Klingt einfach. Mit ihrer Novellierung des Jugendmedienschutzstaatsvertrags planen die Länder die Einführung einer technischen Jugendschutzanwendung auf der Ebene der Betriebssysteme. Vergleichbar mit dem Flugmodus soll sich demnach der Jugendschutz auf einem Endgerät durch ein bereits vorinstalliertes Tool ein- und ausschalten lassen. Doch welche Herausforderungen birgt solch ein vermeintlich einfaches Tool auf technischer, erzieherischer wie pädagogischer Ebene und welche Vorbehalte sind berechtigt? Ist solch ein Button wirklich die Lösung für zahlreiche Herausforderungen, denen junge Menschen im Netz begegnen? Gemeinsam wollen wir die Frage mit den Gästen und Teilnehmenden des Workshops diskutieren, ob technischer Jugendmedienschutz die Lösung zur Sicherung junger Menschen vor Risiken und Gefährdungen in digitalen Medien ist/sein kann. Und sind Auswirkungen auf das Erlernen der Medienkompetenz erwartbar?

Durchführende:

  • Heike Raab (angefragt)
  • Torsten Krause, Deutsches Kinderhilfswerk
  • Martin Drechsler, Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter
  • Moderation:
    Jessica Euler
    , AKJS Brandenburg und Björn Schreiber, Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V. (lmb)

Eine Kurz-Vita zu allen Beteiligten finden Sie auf der Personen-Seite.

Bookings

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.