Workshop 11: This is not a game

19.11.2021 webcal
11:00 - 12:30

Beschreibung:

Wo verlaufen die Grenzen eines Spiels, wann werden Spiele für politische Zwecke missbraucht und wann wird ein Game zur Realität? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Workshop der Fachgruppe Netzpolitik, der in drei Kurzinputs und anschließender Diskussion die Rolle von Games und Spielformen in der politischen Medienbildung beleuchtet.

Prof. Franz Josef Röll zeigt am Beispiel des Golfkrieges (1991) auf, wie Krieg als Spiel inszeniert wird bzw. der Bevölkerung verkauft wird.

Arne Vogelgesang beleuchtet anhand des 2020 erschienenen rechtsextremen Computerspiels „Heimat Defender: Rebellion“ verschiedene Ebenen politischer Spiele. Er betrachtet, wie Games als Propaganda-Instrumente eingesetzt werden und wie das „Spiel um Aufmerksamkeit für ein Spiel“ zu politischen Zwecken missbraucht wird.

Die Waldritter setzen in der politischen Bildung verschiedene Spielformen (Alternate Reality Games und LARPs) ein. Mit diesen Spielseminaren erzeugen sie emotionale Lernsituationen, in denen die Grenzen zwischen Spiel und Realität verschwimmen.

Anhand dieser drei Impulse werden wir unter Einbeziehung der Teilnehmer*innen die Bedeutung von Spielen für die politische Kommunikation und die politische Medienbildung diskutieren.

Durchführende:

  • Prof. Dr. Franz Josef Röll, ermeritierter Professor Hochschule Darmstadt
  • Arne Vogelsang, Darstellender Künstler
  • Daniel Steinbach, Waldritter e.V.
  • Björn Friedrich, SIN-Studio im Netz
  • Markus Gerstmann, ServiceBureau Jugendinformation

GMK-Fachgruppe Netzpolitik

Eine Kurz-Vita zu allen Beteiligten finden Sie auf der Personen-Seite.

 

Bookings

5,00 €

Sind Sie GMK-Mitglied? Dann geben Sie den Gutscheincode FORUM21-MITGLIED in das obige Feld ein und 20% Rabatt wird Ihnen nach Klick auf »Rabatt anwenden« angerechnet.
Studierende, Arbeitslose und Auzubildende nutzen bitte den Gutscheincode FORUM21-MINUS20 für ebenfalls 20% Rabatt.

Bitte beachten Sie, dass die GMK-Geschäftsstelle jederzeit berechtigt ist, Ihre Berechtigung für die Ermäßigung zu prüfen und Sie ggf. Unterlagen nachreichen müssen.


Menü