Workshop 16: Nachhaltigkeit by Design: Medienpädagogik muss Nachhaltigkeit in allen Bereichen mitdenken und mithandeln! Wie können wir das gestalten?

Workshop 16: Nachhaltigkeit by Design: Medienpädagogik muss Nachhaltigkeit in allen Bereichen mitdenken und mithandeln! Wie können wir das gestalten?

24. November 2022
14:30 - 16:00

GMK-Fachgruppe Medienpädagogik und Nachhaltigkeit

Beschreibung:

„Es gibt keinen Plan(eten) B!“ – In den letzten Jahren ist der Begriff der Nachhaltigkeit zum Synonym für alle Bemühungen, die Welt zu retten, geworden. Nachhaltigkeit bezieht sich auf die Herstellung und Aufrechterhaltung einer Balance von Mensch, Gesellschaft und Natur, um die Gestaltungs- und Handlungsfähigkeit aktuell und zukünftig lebender Generationen mit Blick auf deren Lebensbedingungen zu gewährleisten. Nachhaltigkeit setzt an den im Rahmen des gesellschaftlichen Wandels, so auch durch Digitalisierung(sprozesse), hervorgebrachten Schieflagen an. Sie umfasst neben Klimaschutz (siehe z.B. CO2-Ausstoß durch Internetnutzung) auch Fragen der Gerechtigkeit (siehe z.B. Lieferkettengesetz) und andere (17 SDGs). Hoffnung auf und Bildung für eine nachhaltige Zukunft vereinen sich im Bildungskonzept „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE), welches seit mehreren Dekaden Kinder, Jugendliche und Erwachsene befähigen möchte, zu Gestalter*innen einer (nachhaltigen) Gegenwart und Zukunft zu werden. In derzeitigen Gesellschaften sind entsprechende Bildungskonzepte im Horizont einer Kultur der Digitalität zu denken und somit mit Perspektiven von Medienbildung zu verknüpfen. Der Workshop möchte die Verbindungen von Bildung für nachhaltige Entwicklung und Medienbildung aufzeigen. Neben der theoretischen Einordung werden konkrete Beispiele und Handlungsoptionen für eine nachhaltige(re) Medienpädagogik präsentiert und diskutiert.

Der Workshop gliedert sich in drei Teile:

  1. Begrüßung (Karen Schönherr) und einführender Impulsvortrag zum Thema „Medienpädagogik und Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (Björn Maurer, Jan-René Schluchter, Gerda Sieben)
  2. Drei parallele thematische Räume, in denen Referent*innen eine Diskussion mit den Teilnehmenden im Schnittfeld von Medienpädagogik und Bildung für nachhaltige Entwicklung einführen und leiten werden:
    – Werte und normative Leitideen (Christian Hoiß, Sigrid Kannengießer, Sebastian Ring)
    – Macht- und Herrschaftsverhältnisse (Guido Bröckling, Valentin Dander)
    – Gesellschaftliche Transformationsprozesse mit Fokus auf Digitalität (Ben Bachmaier, Nina Grünberger)
  3. Zusammenführung der Diskussionsräume, Diskussion mit allen Teilnehmenden und Transfer auf die medienpädagogische Praxis (Moderation: Anna Georgi)

Durchführende:

  • Gerda Sieben, jfc Medienzentrum Köln
  • Prof. Dr. Björn Maurer, PH Thurgau (CH)
  • Prof. Dr. em. Ben Bachmair
  • Prof. Dr. Valentin Dander, Potsdam
  • Prof. Dr. Nina Grünberger, TU Darmstadt
  • Dr. Christian Hoiß, LMU München
  • Sebastian Ring, JFF Medienzentrum München
  • Dr. Jan-René Schluchter, TU Dresden
  • Prof. Dr. Sigrid Kannengießer, Universität Bremen
  • Dr. Guido Bröckling, JFF, Berlin Brandenburg
  • Karen Schönherr, medienblau, Kassel
  • Moderation:
    Anna Georgi

Eine Kurz-Vita zu allen Beteiligten finden Sie auf der Personen-Seite.

Bookings

Die Veranstaltung ist ausgebucht.