Workshop 16: What’s next? – Wege der kulturellen Bildung in der digitalen Welt

Workshop 16: What’s next? – Wege der kulturellen Bildung in der digitalen Welt

19.11.2021 webcal
14:00 - 15:30

Beschreibung:

Wie können wir das Museum durch die VR-Brille sehen, von einem Computerspiel auf die Theaterbühne treten oder Bibliotheken zu Coding-Werkstätten machen. Mit der Digitalität wandeln sich die Anforderungen an die Kulturelle Bildung: Medienangebote müssen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mitgedacht werden. Medienbildung ist zu einem festen Inhalt von Kultureller Bildung geworden. Zugleich bieten die technischen Entwicklungen vielfältige Möglichkeiten für die kulturelle Vermittlung. Die eigene Produktion und Co-Creation durch die Nutzer*innen stehen im Mittelpunkt, wodurch die Auseinandersetzung mit einem bestimmten Thema gefördert wird. So können junge Menschen mit digitalen Medien neue Welten entdecken und einen erleichterten Zugang zu Kultureller Bildung erfahren.

Der Workshop besteht aus drei Modulen. Im ersten Modul wird durch Prof. Dr. Martin Geisler (Ernst-Abbe-Hochschule Jena) kurz auf das Verhältnis zwischen Kultureller Bildung und Medienpädagogik aus theoretischer Sicht eingegangen. Antje Lampe (Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen) und Dr. Martin Ritter (Thüringer Landesmedienanstalt) werden im zweiten Teil darauf blicken, welche Schritte notwendig sind, um aus ordnungspolitischer Sicht die Verankerung der Medienpädagogik in der Kulturellen Bildung zu realisieren. Im abschließenden dritten Modul werden u. a. von Jürgen Sleegers (TH Köln) anhand von einschlägigen Best-Practice-Projekten Einblicke in die medienpädagogischen Praxis gegeben. Hierbei haben zwei der Best-Practice-Beispiele direkten Bezug zum Thema, einerseits das Projekt „Gamedesign – Lernspiele selbst gestalten“ sowie „Get !t – die Jugend-App“. Zusätzlich sollen die Projekte „Hör mal im Museum“ und „Nachts in der Bibliothek – Erfinde eigene Geschichten deiner Medienheld*innen“ vorgestellt werden.

Durchführende:

  • Antje Lampe, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen
  • Dr. Martin Ritter, Thüringer Landesmedienanstalt
  • Prof. Dr. Martin Geisler, GMK Landesgruppe Thüringen

Thüringer Landesmedienanstalt

Eine Kurz-Vita zu allen Beteiligten finden Sie auf der Personen-Seite.

 

Bookings

5,00 €

Sind Sie GMK-Mitglied? Dann geben Sie den Gutscheincode FORUM21-MITGLIED in das obige Feld ein und 20% Rabatt wird Ihnen nach Klick auf »Rabatt anwenden« angerechnet.
Studierende, Arbeitslose und Auzubildende nutzen bitte den Gutscheincode FORUM21-MINUS20 für ebenfalls 20% Rabatt.

Bitte beachten Sie, dass die GMK-Geschäftsstelle jederzeit berechtigt ist, Ihre Berechtigung für die Ermäßigung zu prüfen und Sie ggf. Unterlagen nachreichen müssen.


Menü