Fachtagung „Politische Medienbildung? Perspektiven für politische Bildung und Medienpädagogik“

Fachtagung "Politische Medienbildung? Perspektiven für politische Bildung und Medienpädagogik"

Fachtagung „Politische Medienbildung? Perspektiven für politische Bildung und Medienpädagogik“

19.09.2022 - 20.09.2022 webcal
Ganztägig
Hotel „Ramada by Wyndham Dresden“ - Wilhelm Franke Str. 90, Dresden

Kritische Medienbildung ist immer auch kritische politische Bildung und umgekehrt. Das betont nicht nur der aktuelle Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung vom Herbst 2020. Das zeigt auch die Erfahrung: Denn politische und mediale Wirklichkeiten sind schon seit Langem zunehmend verschränkt und nicht mehr ohne einander zu entschlüsseln. Doch wie lässt sich das in der Praxis konkret umsetzen? Was zeichnet „politische Medienbildung“ eigentlich aus?

Die zweitägige Fachtagung „Politische Medienbildung? Perspektiven für politische Bildung und Medienpädagogik“  will einen Ort der Begegnung schaffen und zum Austausch zwischen den Professionen Medienpädagogik/ Medienbildung und politischer Bildung anregen.

Dabei geht die Tagung der Frage nach, wie beides zusammenwirken kann, welche Best Practice-Beispiele es bereits gibt und was für eine gelingende Zusammenarbeit notwendig ist. Zudem nimmt sie in den Blick, was Qualitätskriterien einer „Politischen Medienbildung“ sein könnten.

Es erwarten Sie Beiträge von namhaften Referent*innen, unter anderem von Prof.in Dr.in Sonja Ganguin (Universität Leipzig) und Prof.in Dr.in Monika Oberle (Uni Göttingen) sowie Renate Hillen (feministische Medienpädagogin) und Helle Becker (Leiterin der Transferstelle politische Bildung). Zudem wird es an beiden Tagen Workshops zu den vier Themengebieten Desinformation, Medienkritik, Partizipation und Netzpolitik geben, die jeweils die Perspektiven der Medienpädagogik und politischen Bildung verbinden. Peter Stawowy, Journalist, Blogger, Dozent und Medienberater, wird die Ergebnisse des Tages jeweils zusammenführen. Zum Abschluss des zweiten Tages diskutieren Sabine Eder (Vorsitzende der GMK) und Thomas Krüger (Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung) über mögliche Perspektiven politischer Medienbildung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Auf Wunsch können Sie auch kostenfrei übernachten. Bitte beachten Sie aber, dass ggf. Kosten in Rechnung gestellt werden, wenn Sie eine Übernachtung gebucht haben, diese aber nicht nutzen und nicht rechtzeitig stornieren.

Veranstalter:

Die Fachtagung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Landeszentralen für politische Bildung Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Sachsen, der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK).

Die Fachtagung richtet sich an Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen, die im Bereich der politischen Bildung und/oder Medienpädagogik arbeiten.