IAME in der Media Literacy Expert Group der Europäischen Kommission

Die Gründung der International Association for Media Education (IAME)* trägt Früchte in Bezug auf Sichtbarkeit und Dringlichkeit von Medienkompetenz. Evelyne Bévort, eine der Gründerinnen von IAME und ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet Medienpädagogik und Lehrerbildung hat nun einen Sitz in der Media Literacy Expert Group der Europäischen Kommission. Aufgabe der Expertengruppe ist, Synergien zwischen den verschiedenen EU-Politiken herzustellen und Programme und Initiativen zur Förderung der Medienkompetenz zu unterstützen. Die Sitzungen finden halbjährig statt und behandeln meistens ein Thema ausführlicher wie zuletzt z.B. Fake News. In der Gruppe sitzen außer den Experten viele Politiker und Gremienvertreter.

Weitere Infos: https://ec.europa.eu/digital-agenda/en/media-literacy

*Die GMK-Fachgruppe Global Media Literarcy vertrat am 25.11.2016 die GMK bei der Gründung der International Association for Media Education (IAME) in Brüssel, die dort notariell als gemeinnütziger Verein eingetragen wurde. Sobald der bürokratische Gründungsprozess abgeschlossen ist, können Institutionen die Vollmitgliedschaft beantragen oder assoziiertes Mitglied werden. Die GMK ist durch die Aktivität der Fachgruppe Gründungsmitglied, d.h. die GMK-Mitglieder sind über die GMK bereits vertreten.

Positionspapier “Digitalisierung. Teilhabe. Vielfalt: Medienbildung inklusiv gestalten!”
Weihnachtliches aus der GMK-Geschäftsstelle

Ähnliche Beiträge

Menü