Anregung statt Aufregung: GMK mit Wolfgang Schill und Renate Röllecke auf der Buchmesse Leipzig vertreten

Auf Einladung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) haben Wolfgang Schill und Renate Röllecke einen Impuls zur Medienbildung gehalten. Sie vermittelten das (medien-) pädagogische Konzept, das hinter den für die BZgA erstellten Publikationen für Eltern und pädagogische Fachkräfte steht.

Wie Selbsterfahrungen, Sozialerfahrungen, Sacherfahrungen von Kindern und Jugendlichen mit Mediennutzung und Medienbildung verknüpft sind, zeigte ihr Beitrag (Präsentationsfolien als PDF).

Die Publikationen und Materialien für Eltern und pädagogische Fachkräfte sind bei der BZgA kostenlos zu beziehen:

15. Kinder- und Jugendbericht vorgestellt
Online-Dossier Nr. 6 des Portals “Kultur bildet” erschienen

Ähnliche Beiträge

Menü